Wie läuft die Aufnahme im Seniorenwohnhaus ab?
Da die Nachfrage nach freien Pflegeplätzen weitaus größer als das Angebot ist, kommt es manchmal zu langen Wartenzeiten, auf die wir keinen Einfluss haben. Eine Anmeldung auf "Vorsorge" ist von Vorteil.
Montag bis Donnerstag von 07:00 bis 13:30 Uhr.
Unterlagen zur Aufnahme im Seniorenwohnhaus
Ärztliche Diagnose
Pflegegeldbescheid oder Ansuchen von PV
Aufgeschlüsselter Pensionsbeleg
SEPA-Lastschrift / Bankverbindung IBAN+BIC
Sämtliche Urkunden die Person betreffend
Medikamentenliste
300€ Kaution in Bar
Uhr für Zimmer
15 Handtücher, 15 Waschhandschuhe
Tischdecken, Bilder, Sessel, Sofa
Fernseher inkl. Kabel (falls erwünscht)
Wichtige Informationen
Für weitere Fragen stehen wir Inen natürlich gerne telefonisch zur Verfügung.
Zimmerräumung
Das Zimmer sollte nach Auszug innerhalb von 3 Tagen geräumt werden.
Taschengeld
Das Mindesttaschengeld für jeden Bewohner beträgt 229,46€ - höchstens aber 551,03€.
Aufnahme
Am Mittwoch und Donnerstag werden neue Bewohner im Seniorenheim aufgenommen.
Covid - 19
Bitte bringen Sie ein COVID 19 Impfzertifikat zur Anmeldung mit.
Unterlagen zum Ansuchen um Sozialhilfe bei BH
Kontoauszüge der letzten 3 Monate mit aktuellem Kontostand
Sparformen (Sparbücher, Fonds, Aktien, usw...)
Belege öffentlicher Versicherungen (Auszüge v. PVA oder Eigenpension...)
Grundbuchauszug bei Eigentum
Übergabevertrag (Eventuelle Einkünfte aufgrund der Übergabe)
Antrag auf Gewährung von Sozialhilfe im Seniorenheim
Information für Ehepartner
Ehepartner sind gegenseitig Unterhaltspflichtig
Vom Pflegelgeld verbleiben dem Bewohner 45,18€ an Taschengeld - das entspricht 10% der Pflegestufe 3 - egal wie hoch das Pflegegeld ist.

40%
vom Jahreseinkommen, wenn beide ein Einkommen besitzen.
80%
der Pension wird zur Bezahlung der SWH-Kosten verwendet.
33%